BRUHR#1 - Uhr aus Autoteilen


Die BRemsscheibenUHR.


Alte Autoteile müssen nicht immer auf den Schrott! Hier kommt die Altautoteile-Uhr! Ein echtes Unikat. Die BRemsscheibenUHR.



Spender für die 10kg schwere, gelochte Bremsscheibe war eine Mercedes S-Klasse. Aus den gut 100 Belüftungslöchern bohrte ich zunächst den festsitzenden Bremsstaub raus. Der Rest wurde ordentlich abgeschliffen, geputzt und mit Bremsenreiniger bearbeitet. Dann klebte ich die Bremsscheibe ab, da nur das Innere schwarz-glänzend lackiert werden sollte. Danach kam natürlich noch vorne und hinten eine Schicht Klarlack drauf, da die Scheibe sonst wieder anfangen würde zu rosten.



Und wenns schon eine Uhr aus Autoteilen sein soll, warum dann nicht auch der Lack? Das originale "L041"-Schwarz von Volkswagen und Klarlack kamen hier zum Einsatz. Wenn schon, denn schon! Die vollen Stunden werden nun angezeigt von neuen Reifenventilen in rot-gold und rot-silber (diese doppelt), welche vorsichtig mit Heißkleber festgeklebt wurden. Ich hatte noch ein altes Uhrwerk übrig, bei dem der Sekundenzeiger wie bei einer Bahnhofsuhr immer durchläuft, ohne bei jeder Sekunde kurz stehen zu bleiben. Die drei Zeiger bekamen einen leichten Knick, da das Uhrwerk hinter der durchsichtigen Kunststoffplatte ein wenig tiefer sitzt.